Bohrschlammgrube Brüchau - CDU enttäuscht über Entsorgungsdesinteresse der grünen Umweltministerin

08.04.2021

„Für die CDU-Landtagsfraktion gilt der einstimmige Beschluss des Landtages zur Auskofferung
der Bohrschlammgrube in Brüchau. Ministerin Dalbert hat heute im zuständigen Ausschuss
erneut alle Fragen der Entsorgung offengelassen und sich ausschließlich auf eine rechtliche
Bewertung der notwendigen Maßnahmen zurückgezogen. Diese Vorgehensweise löst kein
einziges Problem und führt stattdessen zu jahrelangen Verzögerungen. Damit überlässt die
grüne Umweltministerin eine ganze Region ihrem Selbstlauf“, so der Sprecher für Geologie
und Bergbau der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, Uwe Harms, der sich nach den
Ausführungen der Umweltministerin enttäuscht zeigt.

„Die Menschen vor Ort haben das Recht auf eine schnelle Lösung des Problems und sie
wollen zurecht nicht noch Jahre darauf warten, bis die ehemalige DDR-Altlast entsorgt wird.
Stattdessen sollte die Ministerin die Kompetenz des LAGB nutzen, um schnellstmöglich im
Dialogverfahren eine rasche Lösungsmöglichkeit zu finden“, so Harms abschließend.   

Zurück